Review: Bilderbuch – Magic Life | Sie sind zurück!

Schon drei Alben haben die vier Jungs aus Österreich veröffentlicht, am 17. Februar erscheint ihr neustes Werk “Magic Life”. Bilderbuch sind ein Phänomen für sich. Seit ihrem Durchbruch 2013 mit der Single “Maschin” begeisterte die Band immer grösseres Publikum, der Hype um die Gruppe nahm zu. Verständlich, Sänger Maurice zieht alle Blicke auf sich, seine knallengen Goldhosen waren sein Markenzeichen auf der jüngsten Tour.

Nach “Schick Schock” folgt nun das neue Album. Ich durfte vorab schon reinhören und war sehr gespannt. Bilderbuch-Alben hatten bisher immer ihren eigenen Stil, jedes klingt ein bisschen anders. Wird es bei diesem auch so sein? Um es vorweg zu nehmen: Ja, denn wer hier etwas wie “Schick Schock” erwartet, wird wohl enttäuscht.

Schon das Titelfoto zeigt, die Jungs haben sich wieder einmal neu erfunden. Sänger Maurice mit nacktem Oberkörper und seinem Gesicht hinter einem Goldfischglas. Gewohnt ausgefallen und auch schräg, aber ich finde dieser Beschrieb passt ganz gut zum Album. Der Einstieg liefert “Carpe/Diem” ein 46 Sekunden langer Instrumentalsong. Danach folgt sogleich “I <3 Stress”, die erste veröffentlichte Single. Beim ersten Durchhören scheint mir das Album zu langweilig, bis auf “Bungalow” und “SUPERFUNKYPARTYTIME” sind alle Songs ruhig. Jedoch fällt mir auf, dass musikalisch alles viel ausgefeilter und interessanter ist als das bisherige Album. Die Band hat sich zwar verändert, aber gleichzeitig auch weiterentwickelt. So wirkt das Werk beim zweiten oder dritten Durchgang schon viel interessanter und man entdeckt musikalische Feinheiten, die man vorher übersehen hat. Das Ganze wirkt durchdachter, es gibt sogar zwei Interludes. Auch scheinen die Texte alle miteinander zusammenzuhängen. In gefühlt jedem Song geht es um Geld, Energie, Drinks, Skodas und um die “Rivers of Cashflow”. Was Maurice uns damit sagen will, kann jeder selbst interpretieren wie er will, interessant ist es auf jeden Fall.

Mein Fazit: Wieder einmal ein gelungenes Album der Österreicher, jedoch musste ich mich einige Male damit befassen bis es “Klick” gemacht hat.

Das Album gibt’s übrigens hier zu kaufen.

Wer das Album live erleben möchte, sollte sich das Konzert am 26. März im X-Tra Zürich nicht entgehen lassen! Mit den alten Hits und den neuen Songs gibt es bestimmt einen tollen Abend mit einer wie gewohnt ausgefallenen Show.

Carpe/Diem
I <3 Stress
Sweetlove
Baba 2
Bungalow
Sprit n’ Soda
Erzähl Deinen Mädels Ich Bin Wieder In Der Stadt
SUPERFUNKYPARTYTIME
Investment 7
Magic Life
Baba
sneakers4free