Unsere Band des Monats März: Sayras

Im Januar und Februar waren wir mit unseren Monatsbands eher gemütlich unterwegs, aber im März wird’s schön brutal und politisch. Mit richtig gutem Old School Metalcore von Sayras aus Luzern. Und wie sie so schön sagen, ganz ohne Synhesizergedudel, Bassdrops und Cleangesang, dafür mit ordentlichem Hass.

Aber fangen wir am Anfang an. Es war ein lauschiges Sommernächtchen im Jahr 2009 als die Schülerband bei einem Lagerfeuer gegründet wurde. So stelle ich mir das zumindest vor. Und wie das bei jungen Bands meist so ist, gab es in den folgenden Jahren auch einige Wechsel. Da wurden ein paar Bassisten ausgewechselt und Aushilfsgitarristen gesucht, weil sich der Sänger voll und ganz seinem Metier widmen wollte. 2015 waren dann alle zufrieden mit ihren Instrumenten und es konnte fleissig gespielt werden. Und das, wie gesagt, in schöner Old School Metalcore Manier.

In der aktuellen Besetzung spielt Sebastian die Drums, Dino und Christoph die Gitarren, Tobi den Bass und Felix seine Stimmbänder. Auch wenn ihr es im ersten Moment vielleicht nicht hören könnt, das Ganze macht er auf Deutsch. Die Lieder thematisieren ebenso gesellschaftskritische Aussagen, wie auch die Beschäftigung mit den eigenen Ängsten und Gefühlen. Wer Musik mit ordentlich politischen Aussagen und viel Stoff zum nachdenken sucht, ist hier richtig. Auf ihrer Bandcampseite steht zu jedem Song eine kurze Beschreibung und wird durch eine separate Fotografie visuell untermalt. Die sechs Lieder wurden 2016 im Conatus Studio aufgenommen und am 17. Dezember als digitale Platte „S“ veröffentlicht. Auf CD und Vinyl müssen wir uns noch ein bisschen gedulden.

Die Zeit bis dahin können wir uns mit Merch, aka das Miley Sayras Shirt aus unserem Advenzkalender, Konzertfotos auf Instagram und lustigen Anekdoten vertreiben. So ging letztes Jahr ihr Sänger Felix verloren. Irgendwo in Asien. Für ein paar Monate. Der fand aber tiefenentspannt, nach dem Sommer, wieder zurück in die Schweiz. Das wurde dann natürlich sofort mit einem Konzert gefeiert. In der Zwischenzeit erhielt die Band ein liebevoll geschossenes Dick Pic. Kein Witz! Was keiner der fünf Herren so richtig zu schätzen wusste. Das Bananenbild gibt’s auf ihrer Facebookseite. Und wenn ihr schon da seid: Liken! Dann gliedert ihr euch neben ungefähr 300 Likes aus Indien und Pakistan ein. So weit sind die Herren nämlich gekommen, ohne jemals ausserhalb der Schweiz ein Konzert gespielt zu haben.

 

Und noch ein Fun Fact zum Schluss, passend zum Weltfrauentag diese Woche: Laut Urban Dictionary ist Sayra ein Ausdruck für eine Frau, die eine 10/10 ist, nicht nur was das Aussehen betrifft. Worlds sexiest Band alive, oder was!?

Auftritte
25.03.2017 – Industrie 9
07.04.2017 – Sedel, There Are Worse Bands Festival

Live-Fotografien: Dave Bennett Music   Band-Fotografie: Sam Aebi