5 Fragen an Who’s Panda

“Quiet Man” heisst die neuste Scheibe der Aargauer – so ruhig wirken Who’s Panda aber eigentlich gar nicht. In welchen Momenten die Vintage-Disko-Truppe es etwas quieter angehen lässt, wer eigentlich dieser Panda ist und warum man eine Band nicht in fünf Worten beschreiben kann, haben uns die Jungs erzählt:

Who’s Panda – wer ist denn dieser besagte Bär? Wo habt ihr den aufgelesen oder existiert der nur in euren Köpfen?
Der Name stammt vom heissesten Fahrzeug, das je gebaut wurde: „de Tschingge-Rucksack“. Auch genannt FIAT PANDA Fire 500. Der war bei uns in der Band in drei verschiedenen Farben als Auto vertreten. Leider mussten wir uns schlussendlich alle davon trennen, die Band wurde ja immer grösser und damit auch unser Equipment. Das hat dann nicht alles in einem „Rucksack“ Platz. Mittlerweile haben wir unseren A-Team Van, der uns von hier nach England und durch ganz Europa fährt. Der FIAT ist so lange her, niemand weiss mehr so genau, wer dieser treue Panda mal war…

Schafft ihr es, euch in fünf Worten zu beschreiben?
Stell dir vor… wir wären ja die langweiligste Band der Welt, könnte man uns auf bloss fünf Wörter runterbrechen. Eine Single kann z.B. nicht das gesamte Album repräsentieren und ein einziger Song kann nicht ein ganzes Konzert zusammenfassen. Wir versuchen es aber trotzdem mal mit mehr oder weniger fünf: 70s Saturday Night Fever Diskoteka genial gemischt mit modernem Rock’n’Roll.

Eure neue Scheibe heisst “Quiet Man”. Hört man sich durch den Sound, sollte der Titel aber eher „Spheric-funky Man“ heissen. Wo holt ihr euch die Inspiration?
Who’s Panda hat was mit Extremismus zu tun. Wir rasen förmlich durchs Leben. Als Künstler versuchen wir, das Leben, unser Leid, unsere Freude, unsere Hoffnungen in die Musik zu stecken. Das hört man im treibenden Teil unserer Musik. Die Botschaft in den Texten, kommt aber von unseren ruhigen Minuten. Da sind wir schon auch mal „Quiet Man“. Eine Auf- und Abfahrt quasi. Und wir glauben, das unterscheidet uns auch von anderen Künstlern und was uns als moderne Rockband authentisch macht.

Was habt ihr als nächstes vor, wovon träumt ihr? Kleine, intime Shows in heimischen Gebiet oder lieber eine ausgedehnte Welttournee?
Wenn man das Album hört, schwebt der Gedanke an Hallenstadion. Genau so aber passt er auch in die kleine (verschwitzte) Disco. Welttournee absolut, genau so aber wollen wir mit Freunden feiern. Wir wollten halt schon immer alles haben.

Vor welcher Herausforderung steht eine Schweizer Band nach einem Album-Release? Die Schweiz ist ja nicht gerade dafür bekannt, ein leichtes Musik-Pflaster zu sein.
Auf Herausforderungen trifft man überall, das hat mit der Schweiz wenig zu tun. Nach einem Album-Release muss das Material erst recht an die Leute. Da muss man als Band aber manchmal auch Geduld zeigen, seinen Plan verfolgen. Wenn’s nicht von Anfang an so klappt wie du willst, machst du eben weiter. Aus Fehlern lernen, Schritt für Schritt und nichts überstürzen.

Die aktuelle Scheibe “Quiet Man” gibt’s hier, hier oder hier anzuhören oder zu kaufen. Wer Who’s Panda live erleben möchte, schreibt sich folgende Daten fett in die Agenda:

5. Mai – KiFF, Aarau
12. bis 15. Juli – Gurtenfestival, Bern