Openair Gränichen: weitere Bands bestätigt!

Ende August wird der Sommer am heissesten! Das Open Air Gränichen  veröffentlicht heute eine weitere kleine Bandwelle. Dabei hauen sie besonders für den Freitag einige neue Highlights heraus und geben den Ersatz für Arcane Roots bekannt, die ihre Teilnahme dieses Jahr leider absagen mussten.

Willkommen zum Soundtrack zur Apokalypse! Als Ersatz konnte das Open Air Gränichen nämlich etwas vom spannendsten im cineastischen Postrock verpflichten: Nordic Giants. Die zwei Briten Loki und Rôka erwarten euch mit schwärmerischen, teils verstörenden, teils ätherisch schönen Soundscapes. Anzusiedeln irgendwo zwischen Sigur Rós, Pink Floyd oder Björk. Zerklüftet wie norwegische Fjorde, kalt wie der Morgenstern, klar wie der Tau. Wer diese atemberaubende Performances verpasst, ist selber schuld.

Cellar Darling erzählen euch Dramen von Liebe, Krieg und Armut. Die Ex-Eluveitie Mitglieder Anna Murphy, Ivo Henzi und Merlin Sutter werden euch in ihre Welt aus Musik entführen. Rock, Metal und Folksmelodien mit einer eleganter Lockerheit gemischt. Cellar Darling erschaffen stets etwas Neues und folgen dem Geiste der musikalischen Innovation mit all seinen Geheimnissen und Emotionen.

XII Gallon Overdose , das heisst: Zwölf Gallonen Überdosis an Musik, Party und eine volle Ladung Rock’N’Roll mitten in die Fresse. Die fünf Jungs aus Winterthur werden das Moortal zum Kochen bringen. Man nehme eine Prise Axel Rose, mische diese mit der Energie von Airbourne und den Gitarrenfriffs von AC/DC zusammen und man bekommt 200% Hardrock. Da gibt’s keine Schonung für eure Nackenmuskeln, versprochen!

Bock auf staubigen Countrysound mit einer frischen Sommerbrise? Dann ist Bob Spring genau das richtige für euch! Der langjährige Sänger der Rock-Formation Backwash besucht das Moortal solo. Er selber bezeichnet seine Musik als Junk Blues oder Dark Country. Seine Songs klingen nach der Weite des amerikanischen Südens mit countrylastigem Feeling und melancholischen Klängen von Blues, Americana und Folk. Pur, erdig, emotional. Also, steigt auf und fahrt mit Bob Spring auf dem imaginärenHighway einem breiten Horizont entgegen.

Eine Reise durch die Stoner-Galaxie gefällig? Ephedra – die letzte Band in dieser kleinen Welle – macht’s möglich. Tief gestimmte Gitarren sowie ein generell Basslastiger Sound mit einem treibenden, leicht metallisch anmutendem Drum. Die Riffs sind gewaltig und griffig – sie packen euch genau dort, wo sie es sollen, ganz tief drinnen nämlich, wo rationale Gedanken nichts verloren haben. Die ideale Gelegenheit, wieder mal positiv den Kopf zu schütteln. Oder einfach nur rocken wie Sau.

Damit ist das Line Up beinahe komplett. Die letzte Welle mit fünf Bands folgt noch diesen Monat. Wir sind gespannt! Wer bis jetzt schon bestätigt wurde, siehst du hier:

New Model Army // Phil Campbell & The Bastard Sons // Cellar Darling // XII Gallon Overdose // Bob Spring & The Calling Sirens // Turbonegro // Terror // Eskimo Callboy // Nordic Giants // Insanity // Final Story // Ephedra // Nofnog // Migre Le Tigre // Deconvolution

Tickets für das Festival gibt es bei Starticket.