Review: “For Crying Out Loud” – Kasabian

Vier Jahre lang war es eher ruhig um die Band aus Leicester – bis im März die Single “You’re In Love With A Psycho” präsentiert wurde. Die Rede ist von Kasabian, welche letzten Freitag ihr neues Album “For Crying Out Loud” veröffentlichten. Herausgekommen sind 12 neue Songs und bei der Deluxe Version gibt es 15 Live-Aufnahmen dazu – coole Sache!
Ich muss zugeben, die erste Single hat mich gar nicht überzeugt und ich war ziemlich enttäuscht, dass es so poppig und langweilig klang. Auch das Cover sieht mehr nach ersten Photoshop Versuchen aus als Kunst – ein weisser Hintergrund mit einem Bild und schlichter Schrift. Man kann also sagen, dass ich nicht mit den höchsten Erwartungen an das Album ging.
Der erste Song Ill Ray (The King) schaffe es allerdings schon, mich vom Gegenteil zu überzeugen. Ein toller Song, der direkt Lust auf das ganze Album macht. Beim ersten Durchhören gefielen mir auch “twentyfourseven” und “Comeback Kid” sehr. Die Songs klingen alle typisch nach Kasabian und haben definitiv ein gewisses Etwas. “Wasted” fand ich beim ersten Hören eher mittelmässig, mittlerweile ist es einer meiner Lieblingssongs. Mehrmals durchhören lohnt sich also.
“All Through the Night” erinnert mich an the Kooks, was in diesem Falle nichts Schlechtes ist. Auch der letzte Song des Albums, “Put Your Life On It” erinntere mich auf den ersten Blick an eine andere Band, nämlich die Beatles. Der Song ist ein perfekter Abschluss und lässt einem mit einem guten Gefühl zurück.
Das ganze Album ist sehr konzerttauglich, damit meine ich, dass ich mir alle Songs live sehr gut vorstellen kann. Umso mehr freue ich mich nun auf das Konzert im Winter!
Mein Fazit zum Album: Definitiv eines der besten Kasabian Alben bisher mit mehreren genialen Songs darunter!
VÖ: 05.05.2017

Tracklist:

  1. Ill Ray (The King)
    2. You’re in Love with a Psycho
    3. Twentyfourseven
    4. Good Fight
    5. Wasted
    6. Comeback Kid
    7. The Party Never Ends
    8.  Are You Looking for Action?
    9. All Through the Night
    10. Sixteen Blocks
    11. Bless This Acid House
    12. Put Your Life on It