29.11.2017 – Spend the Night with Alice Cooper in der Samsung Hall

Schlangen, Guillotinen, ein elektrischer Stuhl und eine Milliarde Dollar. Eine Legende kehrt zurück! Kiss, Marilyn Manson oder GWAR sind nur ein paar von den zig Bands die sich von Vincent Damon Furnier alias Alice Cooper inspirieren liessen. Die 1968 gegründete Alice Cooper Band brachte mit Hilfe von Frank Zappa ihre ersten beiden Alben “Pretties For You” und “Easy Action” auf dessen Label raus. Die beiden Alben waren nicht erfolgreich und konnten nur wenige begeistern. Erst als Produzentenlegende Bob Ezrin auf sie und ihre opulenten Bühnenshows aufmerksam wurde und sie bei der Aufnahme zu “Love it to Death” unterstützte, konnten sie langsam auch die Kritiker und so eine breite Masse für sich gewinnen. 1974 löste sich die Band auf, weil die Mitglieder Solopfade einschlagen wollten. Ausser das Soloalbum “Welcome To My Nightmare” vom Sänger ist keines dieser Alben je erschienen. Vincent Damon Furnier wurde mittlerweile so mit dem Namen identifiziert, dass er sich umtaufen liess und seither als Alice Cooper lebt. 

Der Schockrocker der zuletzt mit Johnny Depp und Joe Perry die Coverband Hollywood Vampires gründete und sich letztes Jahr als US-Präsidentschaftswahlkandidat unter dem Banner „Make America Sick Again“ aufstellte, wird im November die Schweiz zum Kochen bringen und das Publikum in seinen eigenen Albtraum entführen. Mit dabei Klassiker wie School‘s Out, Poison, No More Mr. Nice Guy oder I’m Eighteen und angeblich sogar mit neuem Material.

Ein Ereignis, das man sich keinesfalls entgehen lassen sollte! Am 29. November heisst es in der Zürcher Samsung Hall „Hello! Hooray! Let the show begin!“. Neben einem Gruselkabinett und einer hochkarätigen Liveband, hat man die Chance einen bald 70-jährigen, geschminkten Herrn mit einem Frauenname und damit ein grosses Stück Musikgeschichte live mitzuerleben.

Wo: Samsung Hall, Zürich
Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Tickets: Ticketcorner