Winterthurer Musikfestwochen: Neues im Programm

Winterthurer Musikfestwochen

Vom 9. bis 20. August finden die 42. Winterthurer Musikfestwochen statt, bekannt für ihren Mix aus Bezahl- und Gratiskonzerten. Die meisten grossen Namen waren bereits vor einem Monat mit der ersten Programmankündigung angekündigt worden.

Für das Hauptwochenende vom 18. bis 20. August wurde nun auch der Zürcher Singer-Songwriter Faber bestätigt. Er wird ausnahmsweise im Duo auftreten und komplettiert das Programm des Sonntags, für das die Band of Horses (wer deren „The Funeral“ nicht kennt, muss dies unbedingt ändern) und Philip Poisel bereits angekündigt waren. Ausserdem wurden mehrere im Gratisprogramm auftretende Künstler neu angekündigt, darunter die Schweizer Zeal & Ardor und Jeans for Jesus („Music for the post-cool kids“, Zitat der Band) sowie spannende Genremischungen wie Balkan-Folk-Reggae von Bukahara oder Tuareg-Blues-Rock von Tamikrest aus Mali.

Das gesamte bisher angekündigte Line-Up (es folgt noch mehr):

Feist | Glen Hansard | Andy Shauf | Kraftklub | Broilers | Feine Sahne Fischfilet | Philipp Poisel | Band Of Horses | Faber (Duo) | Allah-Las | Oddisee & Good Compny | Zeal & Ardor | Shantel & Bucovina Club Orkestar | Steve’n’Seagulls | Die Höchste Eisenbahn | Fai Baba | Jeans For Jesus | Tamikrest | Clap! Clap! | Hans Theessink | Tash Sultana | The Amazons | Voodoo Jürgens | Weval | Her | Howlong Wolf | Blaenavon | Bukahara | Marius & die Jagdkapelle | Ezra Collective | First Breath After Coma | Gaia | Useless | HORA’BAND | The Legacy feat. Winterthurs Finest | Antipro | Marina & The Kats | Pedestrians | S.O.S | Šuma Čovjek | The Dues | The Gardener & The Tree | The Manor

Bild: Winterthurer Musikfestwochen