Crooked Teeth – Papa Roach Album Review

Als ich das Promo Mail mit dem neuen Papa Roach Album “Crooked Teeth” in meinem Posteingang sah, hörte ich es mir gleich an. Und ja, es läuft seither in Dauerschleife. Das neue Werk wurde am 19. Mai  veröffentlicht. Nun aber mein Senf dazu:

Papa Roach haben schon vor der Veröffentlichung des Albums einige Songs veröffentlicht. Als erstes haben die Fans “Crooked Teeth” zu hören bekommen, danach kam dann auch schon bald ein Musikvideo dazu. Der Song an sich ist sehr zackig unterwegs und der Refrain bleibt schnell im Gehörgang hängen. Als sie dann “Help” rausgehauen haben, wurden die Fans anscheinend stutzig und die Band musste Kritik einstecken. Warum? Weil der Song eher ruhig daher kommt. Dennoch stürmte der Song jegliche Charts in verschiedenen Länder. Ich mochte den Song von der ersten Sekunde an, denn er bringt Abwechslung in das Album und ist wie eine kleine Erfrischung. Das dritte Lied ist dann noch ein Stückchen emotionaler und “gechillter”. Bei “Periscope” gibt es ein Feature mit Skylar Grey. Als nächstes wird uns “Born For Greatness” um die Ohren gehauen. Er beginnt mit Rap und hat einige elektronische Touches drin –  es gefällt mir aber zusammen mit dem Clean Gesang. “American Dreams” verbreitet gute Laune. Auch hier bleibt einem den Refrain sofort im Kopf stecken. Anfangs mochte Sänger Jacoby Shaddix den Song anscheinend nicht besonders, als er dann aber die Strophen angefangen hat zu rappen, kam das Lied für ihn zum Leben. Bei “None Of The Above” war ich mir zuerst nicht sicher, ob ich den Song nun mag oder nicht. Als ich ihn dann zwei- drei Mal durch meine Ohren fliessen liess, stellte ich fest, dass ich den Song total gut finde und der haut dann nochmal so richtig rein als letzter Track des Albums.

Auch die restlichen Tracks überzeugen und lassen sich definitiv hören. Bei dem Song “Sunrise Trailer Park” findest du auch noch ein paar Zeilen, die von MGK (aka Machine Gun Kelly) gerappt werden. Schon bei den AP Music Awards hat MGK mit ihnen einen Song performt. Als sie ihm das Album gezeigt haben kam nur:  “Man, you motherf****** are back”. “Crooked Teeth” handelt davon, dass man sich nicht für seine inneren und äusseren Narben schämen sollte. Es wird auch über die mentale Gesundheit geredet.

Ich habe das Gefühl, das Album wird live toll rüberkommen. Man darf also gespannt sein. Ihr neuntes Studioalbum mag ich total und du solltest es meiner Meinung nach auch anhören.

Am 23. September kommen die Herren übrigens zurück in die Schweiz und spielen ein Konzert in der Eulachhalle in Winterthur. Details dazu gibt es hier.

Break The Fall
Crooked Teeth
My Medication
Born For Greatness
American Dreams
Periscope (Feat. Skylar Grey)
Help
Sunrise Trailer Park (Feat. MGK)
Traumatic
None Of The Above