23.09.2017 – Telepathy und Closet Disco Queen in Winterthur

Vor sechs Jahren trafen sich nordöstlich von London, in der überschaubaren englischen Hafenstadt Colchester, zwei polnische Brüder mit einem einheimischen Gitarristen und gründeten gemeinsam die instrumentelle Sludge Band Telepathy. Und da sie nicht nur das Altbekannte und Bewährte zum 2586ten Mal neu aufwärmten, sondern stattdessen etwas Frisches und Hausgemachtes auf den Tisch brachten, wurden sie im Untergrund schnell zum Geheimtipp. Mit ihrem intelligenten, emotional melodiösen und vor allem nicht überfüllt und künstlich hochgeputschten Sound, überzeugten sie im Handumdrehen auch die hiesige Post-Metal-Szene. Ihr erstes Album «12 Areas» erschien 2014, drei Jahre nach der Gründung, und erntete quer durch die Blogs und Musikmagazine Europas interessierten Beifall.

In diesem März brachten die vier Musikfanatiker nun ihre zweite Platte «Tempest auf den Markt und präsentieren ihrer Anhängerschaft ein hochkarätig konzipiertes zweiseitiges Nachfolgealbum. Die düstere und leidvolle Reise führt vom bösen Erwachen aus dem Strom bis zur endlichen Akzeptanz der eigenen Hilflosigkeit, immer ganz nah am Abgrund entlang. Oder mit den fachkundigeren Worten des Metal Hammer-Magazins: «the drama is felt from the crush of oceanic riffs that wash menacingly around the listener and the sense of desolation that grips you during the disquiet.» Doch trotz dieser überzeugenden Erfolge ihrer Studioalben sieht sich die Band immer noch in erster Linie als engagierte Live-Musiker und ansteckende Performer, die ihren Fans von Angesicht zu Angesicht entgegentreten und nicht bloss aus deren Boxen dröhnen wollen. Diesen Wunsch erfüllt das Gaswerk Winterthur am Samstag, 23. September den Vieren natürlich noch so gern – also erscheint zahlreich, ihr Anhänger der düsteren Gitarrenmusik!

Unterstützung erhalten die Jungs aus Essex vom welschen Instrumental Psycheledelic Rock Duo Closet Disco Queen – unserer Band des Monats April. Luc Hess und Jona Nido aus La Chaux-de-Fonds machen ihrem Namen auf der Bühne alle Ehre und bringen das Publikum durch 70er Jahre Rock’n’Roll Riffs und krautig aufmüpfigen Gitarrensound in schweisstreibende und bierdürstende Tanzlaune.

Ort: Gaswerk, Foyer
Ticketpreis: CHF 18.-/ CHF 15.- mit Legi
Vorverkauf: Starticket
Veranstalter: Gaswerk