Review: Hunted Like Thieves – Control

Lange war es eher still um die Zürcher Melodic-Hardcore Kapelle Hunted Like Thieves. Zwei Jahre nach ihrem letzten Album “Echoes” haben sie sich nun aber wieder zurückgemeldet, das mit ihrer neuen EP “Control”.

Viel hat sich seit der letzten Platte nicht verändert, trotzdem schaffen es die Zürcher, Emotionen aufleben zu lassen. Das, obwohl der erste Song “Impermanence” doch eher punkig beginnt, bevor er zu einem imposanten Epos ausbricht; grosses Kino! Die Texte sind persönlicher denn je, Sänger Christian nimmt uns mit auf eine Reise durch Verzweiflung, Hoffnung und Kontrollverlust, die in Kombination mit der perfekt untermalenden Musik ein melodiöses Hardcore-Punk Meisterwerk zaubern. Im Vergleich zum Vorgänger hat sich Einiges getan, die Songs wirken durchdachter, erwachsener und die kurze Spielzeit lässt einen auch bei der Materie bleiben. Wer Langeweile sucht, ist hier fehl am Platz.

Ein weiterer Midtempo-Hardcore-Punk Kracher aus dem Hause Hunted Like Thieves. Nichts Unerwartetes, aber ein überaus solider Output der wirklich Bock macht. Lyrisch wunderschön, musikalisch ebenfalls, was will man mehr?

VÖ: bereits erschienen / Amistad Records
1. Impermanence
2. +/-
3. Boundless
4. Control

Die Jungs spielen in der nächsten Zeit noch ein paar Shows, nicht verpassen und gleich noch die 7″ poschten!