22.11.2017 – Gurr und Mama Jefferson im Treibhaus in Luzern

Nach ihrer erster Luzerner Show am Blue Balls Festival 2017 ist die Berliner Band Gurr zurück in Luzern. „First Wave Gurrlcore“ nennen sie ihr eigenes Genre. Gurr, sind Andreya Casablanca und Laura Lee. Die beiden Wahl-Berlinerinnen machen Garage-Rock auf Pop-Melodien mit Psychedelic- und Wave-Elementen und erinnern stark an britischen Post-Punk der 70er- und 80er-Jahre. Ihr Debütalbum „In My Head“ erschien im Oktober 2016 und sorgte bereits kurz nach Veröffentlichung für Wirbel in der Musikmedienlandschaft. Es zeichnet sich durch eine fiktive Welt voller Charaktere, Stories und Atmosphären aus.

Für „Walnuss“, die zweite Single von „In My Head“, hat sich das Berliner Duo für ein Doppelrelease auf Deutsch und Englisch entschieden. Sperrige deutsche Texte treffen auf kalifornische Leichtigkeit. Das Konzept geht klar auf − auch live: „Wir sind ein bisschen wie Furien auf der Bühne”, sagt Laura.

Ob kurz oder lang, der Schnäuzer wächst am besten unter Palmen. Irgendwo im Nirgendwo, durchzechte Nächte, ein rauchiges Zimmer. Es funkt, es brummt. Duckt man sich nicht, wird man von umherschleudernden Textfetzen getroffen. Mittendrin Mama Jefferson. Sie kann nicht anders. Sie wäre nicht, wäre da nicht der Rhythmus der sie treibt wäre da nicht diese Melodie, die vergessen lässt und die sagt, dass alles gut wird! Ein bisschen Trash, ein bisschen Punk – roh und unverblümt, charmant und ungekühlt – und jetzt möchtest du tanzen!

Mama Jefferson ist ein aufstrebendes Zürcher Trash Rock Trio rund um die Frontfrau und Bassistin Vanja Vukelic. Unkonventionelle, rockige Arrangements gepaart mit einer unverblümten, trashigen Stimme, die nicht um jeden Preis schön sein will, aber um jeden Preis echt und ehrlich sein möchte. Ausgestattet mit einer gehörigen Portion Attitude und einer Prise Verrücktheit sind die drei Musketiere mit ihrer EP ‘Best Of’ zurzeit in aller Munde: Airplay auf SRF 3, Artist To Watch auf 20min, Festivalkonzerte u.a. am Blue Balls Luzern, an den Winterthurer Musikfestwochen und eine Russlandtournee waren die diesjährigen Highlights. Im August 2018 gibts nochmals was auf die Ohren, denn dann planen die drei Wilden ihr Debutalbum zu veröffentlichen, die Weltherrschaft an sich zu reissen und den Spagat zu lernen. Man darf weiterhin gespannt sein – denn es wird gross und es wird laut!

Präsentiert von HUNDREDANDONE.

Doors: 20:00 Uhr
Show: 20:30 Uhr
Tickets: CHF 15.- bei Petzitickets