11.11.2017 – Turbobier, Reverend Backflash und Instabil im Kulturwerk 118 Sursee

Turbobier? Ja, in unserem Nachbarland Österreich schaffte es anfangs dieses Jahres tatsächlich eine Band mit diesem Namen auf Platz eins der Albumcharts. Am kommenden Samstag machen sie das erste und einzige Mal auf ihrer aktuellen Tour Halt in der Schweiz und beschallen das Kulturwerk 118 in Sursee mit ihrem nicht immer ernst zu nehmenden Punk-Rock.

Die Amadeus-Award-Gewinner aus Wien-Simmering, die bisher den “Irokesentango“ tanzten, wurden fromm und predigen jetzt ihre bandeigene Religion, die „Bieristische Glaubensgemeinschaft“. So verwandelt das Quartett nicht nur Radler in richtiges Bier – auch Abstinente werden zu Missionaren der heiligen Bierbel erkoren. Noch bevor sie ihre erste Platte veröffentlicht hatten, waren Turbobier 2015 im Kulturwerk zu Gast und machten Ihrem Ruf als Weltrekordhalter im Massen-Dosenstechen alle Ehre. Ganz nach dem Band-Credo “Gib Arbeit keine Chance!” konzentrieren sich die vier Wiener aufs Rocken und das Führen der eigenen Partei BPÖ (Bierpartei Österreichs).

Um bis zum Hauptkonzert richtig warm zu werden präsentieren die Veranstalter von Brennpunk(t) zwei Vorbands, die jeden Fussballhooligan wie ein kleines Mädchen mit Streichhölzern erscheinen lassen: Die Wiener Band Reverend Backflash zündet ein Rock’n’Roll-Punk-Hardrock-Feuerwerk während die Berner Giele von Instabil mit ihrem Molotow-Punk-Rock-Cocktail die Bühne in Moses brennenden Busch verwandeln werden.

Vorverkaufsbillets gibt es für läppische 15.- hier. An der Abendkasse kostet der Eintritt dann 20.-