EP-Review: Sink Or Swim – “How To: Level Up”

Noch nicht lange im Geschäft und schon ein Album am Start: Sink Or Swim aus Zürich haben am 28.09.2017 ihre Debüt-EP veröffentlicht und wir haben reingehört.

Ich kann mich noch gut erinnern an eines ihrer ersten Konzerte im Mai in der Met-Bar Lenzburg, wo mir sofort die Frage in den Kopf schoss, ob wohl das Genre “Nintendo-Core” bereits existiert. Ansonsten haben es Sink Or Swim mit ihrem Song “Insert Coin” gerade erfunden 😀 Der Titel der EP “How To: Level Up” passt auch gleich dazu. Spass beiseite, es ist eine coole Easycore-Platte mit abwechslungsreichen Songs. Obwohl der Sound viel Cleangesang enthaltet, darf man die Breakdowns nicht unterschätzen, mit denen wird nämlich auf keinen Fall gegeizt. “Game Over” kommt ziemlich heavy daher anfangs, geht dann aber über in den Cleanpart und tönt schnell nur noch halb so brutal. Zu “Replay”, einen in meinen Augen etwas härteren Song, haben die Jungs ein Musikvideo produziert. Die Platte schafft eine gute Mischung aus diversen Core-Elementen, die sowohl Freunde der etwas härteren Core-Musik sowie auch Pop-Punk-Liebhaber begeistern kann. Das Nintendo-Ding tönt in den meistens Songs irgendwo wieder durch, im Sinne von “Game-Melodien”, das muss man mögen. Sink Or Swim schaffen es, ihren eigenen Sound zu kreiern, der sich von anderen abhebt und ich bin gespannt, wie es weiter geht!

Gemix und gemastert wurde das Album bei JP Sound Studios und kann sich hören lassen, ich finde die Aufnahmen sind gut gelungen.

In wenigen Wochen steht die “A New Quest”-Tour bevor, Tourstart ist in der Schweiz, am 1.12.17 spielen sie im Sedel Luzern und touren dann anschliessend 10 Tage durch Europa, wo Shows in Deutschland, England und sogar Schweden bevorstehen! Wir wünschen der Band und ihren Begleitern eine geile Zeit und viele neue Erfahrungen.

Insert Coin
Ready Set Go
Stage 16
Game Over
Replay
Final Opponent
The Next Chapter (feat. Max Desgarnier from Back Garden Light)