02.12.2017 – Anam’Kara, Ticket To Nowhere, Xordia & Höhrmann im Kulturwerk 118 Sursee

Was, kein Headliner aus dem Ausland? Nur Schweizer Bands? Ja, denn warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt? Das Veranstaltungslabel Heimspiel hat sich zum Ziel gesetzt, im Kulturwerk 118 Sursee Bands aus der Gegend zu fördern, die beste Beweise dafür sind, dass Schweizer Bands nicht nur als Support taugen. Am Samstag, 2. Dezember findet die fünfte Veranstaltung der Reihe statt und mit etwas Glück kannst du gratis hin und dafür sorgen, dass aus dem Konzert ein echtes Heimspiel wird (siehe Teilnahmeformular unten)!

Allerdings würde es sich auch lohnen, die läppischen CHF 10.- in die Hand zu nehmen, die der Eintritt kostet. Denn mit Anam’Kara aus Baden (AG) sowie den Luzerner Bands XordiaTicket To Nowhere und Höhrmann wird Metal und Punk vom Feinsten geboten.

Anam’Kara besteht seit 2008 und hat das Publikum seither auf Dutzenden Konzerten mit ihrem kreativen und enorm frischen Symphonic Metal in den Bann gezogen. 2016 hat die Band ihr Debütalbum “Maze” veröffentlicht und sich seither erneut weiterentwickelt.

Ebenfalls 2016 hatben Xordia ihre erste EP aufgenommen, die vor kreativem Alternative Metal nur so strotzt. Xordias Show bietet immer etwas für Augen und Ohren: Power und Gefühl, Schall und Rauch, Licht und Schatten, Tiefen und Höhen lassen niemanden kalt.

Ticket To Nowhere sind fulminant in das aktuelle Jahr gestartet mit Siegen am Mach Krach!-Bandcontest im Zürcher Dynamo sowie an der Vorrunde des SPH-Bandcontests (wo sie aktuell im Pre-Final stehen). Auf ihren Konzerten können die Luzerner das Publikum mit einer Menge Energie und Musik, die sich zwischen Post-Hardcore und Progressive Metal bewegt, in ihren Bann ziehen.

Die Deutschpunker von Höhrmann schliesslich haben im November nach Wechseln in der Besetzung ihr erstes Konzert seit anderthalb Jahren gespielt und sind heiss wie noch nie auf zahlreiche weitere Konzerte.

Eintritt: CHF 10.-
Türöffnung: 20:00 Uhr
Konzerte ab 20:30 Uhr