25.-27.1.2018 – Drei Mal Hanreti im Neubad

Hanreti taufen ihre dritte Platte «Deep Sea Dream» an drei Abenden in exklusiver Kellerklub-Atmosphäre und laden dazu Luzerner Bands und DJs ein.

Lieder, getragen vom hinkenden und hüpfenden Herzschlag eines Verliebten oder Selbstmörders, kryptische Texte, in prophetischem Wahnsinn vorgetragen von Mario Hänni, Rees Coray, Timo Keller und Jery Sigrist. Hanretis Herz, Hirn und Hauptsongwriter ist ein Soundtüftler, der mit offenen Ohren durch die Welt streunt und dabei schwammartig Musik sammelt, von Folk bis Funk, von Soul bis Jazz, von Indie-Rock bis Hip-Hop. Am Anfang ihrer neuen Platte «Deep Sea Dream» waren drei Figuren: Poncho, der traurige Wüterich. Rambler, der Phantast, Laberer und Wanderer. Und Marie, die warme Weltumarmerin. Drei Aspekte, drei Bruchstücke von Timo Kellers Persönlichkeit und musikalischer Arbeit. Diesen Figuren legte Timo Keller Lieder in den Mund.

DONNERSTAG, 25.01.2018 // Tickets: http://bit.ly/2AT0pf3
Support: Moving Target ist ein schöner, ein gutartiger Traum. The shape of pop to be. Die Songs von Michel Gsell und Patrik Zosso klingen, wie wir heute leben, in einer erstaunlich handfesten Realität aus analogen und digitalen Spuren und Zeichen. Pop, der sich im Klub verzappelt und in den kühlen Laboren der Minimal Music wieder ausnüchtert.

Danach Disko mit Pirmin Bossart.

FREITAG, 26.01.2018 // Tickets: http://bit.ly/2BGlEUO
Support: Sweet Old sind ein instrumentales Trio bestehend aus Sämi Gallati (git), Silvan Schmid (dr) und Jeremy Sigrist (bass). Zusammen zelebrieren sie den trippigen Blues und die langen Bögen. Inspirieren lassen sie sich dabei etwa von Steve Gunn oder John Fahey.

Danach Disko mit Save the Vinyl.

SAMSTAG, 27.01.2018 // Tickets: http://bit.ly/2kdV9MK
Support: Die Musik von Topaz verbindet die Einflüsse von Minimal Music und Free Funk geschickt. Sphärische Weiten entwickeln sich zu energiegeladenen rhythmischen Geflechten. Dabei bleiben trancige Elemente genau so Teil der Musik, wie solistische Vulkanausbrüche. Topaz sind Thomas Tavano (bass), Christian Winiker (git) und Tobias Hunziker (dr)

Danach Disko mit Cocolococolo.

Ort: Neubad, Kellerklub
Eintritt: 30.-