16.03.2018 – Typhoon im Gare de Lion Wil

Viele Indie Musiker mögen vielschichtige Klangwolken. Diese entstehen so oft nur im Studio mit unzähligen Overdubs und werden live meist, wenn überhaupt, mit Playback hinzugefügt. Gewisse Sänger haben Glück und sind befreundet mit einem, gefühlt, achtarmigen Synthesize Maschinist. Noch mehr Glück hat Kyle Morton. Er macht Musik mit einem halben Orchester der etwas anderen Art. Typhoon heisst die 8-köpfige Band aus Oregon, USA. Am 16. März hat die Band ihre Schweizer Bühnenpremiere im Gare de Lion in Wil.

Ob es wirklich “nur” acht Köpfe auf der Bühne sind, da bin ich nach wie vor nicht sicher. Auf gewissen Videos sind es plötzlich bis zu elf Mitmusizierende. Dabei fehlen Noten oder eine genaue Anordnung des Orchesters. Der Charme, der Typhoon auf ihren diversen Live-Sessions verströmen, entsteht durch dieses freundschaftliche Auftreten, das Gelächter über Witze, wobei man nicht weiss, wer lauter Lacht, das Publikum oder die Band. Dabei handelt es sich um feine Gestalten. Alleine sind sie kleine Wassertropfen, zusammen ein Taifun.

Dieses Phänomen widerspiegelt sich dabei auch in der Musik. Die Lieder fangen sanft, meistens nur mit einer leisen Gitarre und der Stimme von Leadsänger Kyle Morton an. Dabei kommen und gehen über das ganze Lied verteilt Streicher, Bläser, Perkussions-Elemente und überhaupt alles, was man sich in einer Indie-Folk Band vorstellen kann. Und mitten im Sturm steht Kyle Morton und erzählt herzhaft und humorvoll seine Geschichten.

Auf Video hat mich diese Rasselbande schon lange überzeugt. Ich bin gespannt, ob sie dies auch live tut. Kommt vorbei und überzeugt euch selbst. Typhoon spielen am 16. März im Gare de Lion in Wil und am 18. März im Kulturbetrieb Royal in Baden.

Datum: 16.03.2018
Ort: Gare de Lion, Wil
Türöffnung: 20:30 Uhr
Beginn: 21:15 Uhr
Tickets: Starticket