21.04.2018 – Out of Control-Tour in Genf

Für den achten und zweitletzten Halt wagte sich die diesjährige Out of Control-Tour zum zweiten Mal in die Westschweiz. Und diesmal gleich bis in den äussersten Westen, nach Carouge bei Genf. Westen bedeutet aber nicht immer wild, das wurde im gemütlichen und schon fast mediterranen Carouge an diesem sommerlichen Frühlingsabend offensichtlich. Etwas wilder ging es im Club Champmeslé zu und her.

Zunächst zwar noch vor wenig Publikum, was aber angesichts der sehr geringen Grösse des Konzertraumes nicht allzu sehr ins Gewicht fiel. Auch die Bühne war entsprechend klein, da traf es sich gar nicht so schlecht, dass Mycelia stark dezimiert auftreten musste. Das Fehlen des am Knie verletzten Schlagzeugers sowie eines Sängers wirkte sich zwar nicht positiv auf die Show aus. Trotzdem war beeindruckend, wie viel musikalisches Talent da auf der Bühne versammelt war. Lobenswert ausserdem, dass die Band den Auftritt trotz allem wahrnahm!

In Sachen musikalischem Talent stehen Life’s December den Jungs von Mycelia in gar nichts nach. Bei so viel Wucht, Präzision und Schnelligkeit bleibt kaum mehr Zeit fürs Biertrinken. Ein Life’s December-Konzert ist auf jeden Fall ein Erlebnis. Eines, auf dass man bald für eine Weile wird verzichten müssen. Die Ostschweizer geben nämlich kommenden Samstag in Zug ihr letztes Konzert vor einer Pause, deren Dauer unbekannt ist.

Als das musikalische Niveau etwas sank, nahm die Zuschauerzahl erheblich zu. Mit Elventh trat eine einheimische Band auf, die das tourende Trio an diesem Abend zu einem Quartett komplettierte. Auch der Sound von Eleventh hatte gewisse Energie, die vermochte aber nicht ganz überzuspringen. Der Bassist machte seinen Job für sein erstes Konzert ganz gut, dass da aber noch ein gewisser Mangel an Eingespieltheit und somit Präzision fehlte, ist nichts als verständlich. Und es ist auch eine wirklich schwierige Aufgabe, nach Life’s December die Bühne zu betreten.

Den Abschluss machten die Lausanner Way of Changes, deren Sound das Publikum noch einmal an die (Spiegel-)Wände drückte und zum Tanzen animierte. Bei etwas weniger Komplexizität als bei den zwei ersten Bands gab es ein klein wenig mehr Melodie und mindestens genau so viel Wucht. Alles in allem beeindruckend, wie viel gute Schweizer Musik auf sehr hohem Niveau an diesem Konzertabend in Genf geboten wurde!

Foto: Life’s December anlässlich der Out of Control-Tour am 24.02.2018, riccomat