Andis Vorfreude auf das Clanx Festival

„Es git nüt schöners als am Morge ufzstoh und während sim Morgeurin uf dä Alpstei und dä Säntis z’luege“. Diese Worte aus einem Clanx Aftermovie bleiben mir immer in Erinnerung. Mit der nun 13ten Ausgabe des Clanx Festivals hat es das Openair nun schon zum zweiten Mal nacheinander geschafft: AUSVERKAUFT, bevor das Festival überhaupt angefangen hat. In den letzten Jahren ist das mit rund 1’400 Besuchern kleine Festival nicht nur in der Ostschweiz zum Renner geworden, sondern erfreut sich in der ganzen Schweiz und dem nahen Ausland an grosser Beliebtheit.

Doch was ist es, was dieses Festival so einzigartig macht? Da wären zum einen das grandiose Bergpanorama des Appenzeller Landes. Im letzten Jahr liess ich es mir bspw. auch nicht nehmen, vor dem Festival eine kleine Wanderung vom benachbarten Bühler an das Festival in Appenzell zu machen. Einfach traumhaft!

Zum anderen ist es das sehr, sehr gaumenfreudige Catering, welches das Clanx so besonders macht. Hier sucht man vergebens nach Pommes, der normalen Bratwurst oder Hamburgern. Die Festival-Crew begeistert seine Besucher mit Smoker-Grilladen, diversen Bratwurst-Sorten (Apfel-Baumnuss, Mediterran, Apfel-Lakritz, usw.) oder einem allgemeinen Imbiss-Stand, an dem das Catering sich ca. alle 2 Stunden ändert.

Ebenfalls ist auch die familiäre Art und Weise einer Gründe, warum das Clanx so einzigartig ist. Jeder kennt jeden und wenn man jemanden Neues kennenlernt, so kennt man den auch ganz schnell sehr gut. Man kickert eine Runde,  spielt einen Rundlauf um den Ping-Pong Tisch oder man trifft sich bei einem Bad im Wassertrog. Da das Bier nur CHF 3.- kostet, lädt man seine neue Bekanntschaft auch gerne mal auf ’ne Runde mit ein. Im Ticketpreis von CHF 66.- für einen 3-Tagespass sind ausserdem die ÖV-Fahrkosten (Gesamtes Gebiet des Ostwind-Abo’s) schon inbegriffen!

Musik gespielt wird auf dem Clanx natürlich auch. Das Festival sticht zwar nicht mit grossen Namen heraus, doch muss es sich qualitativ nicht lumpen lassen. Es treffen immer wieder sehr vielversprechende Locals auf nationale und internationale Newcomer. Es lesen sich daher Namen wie Wassily, Marius Bär, Brett Newski, [dunkelbunt], Andrea Bignasca, Panda Lux, Liricas Analas und den deutschen „Fickt Euch Allee“-Durchstartern von Grossstadtgeflüster auf dem Plakat.

Mein Geheimtipp findet jedoch am Samstagabend vor der Migros-Startrampe statt, wo die Theater Gruppe des Splätterlitheater’s ihre Erwachsenen-Version darbietet!

Für all diejenigen, die jetzt auch auf das Clanx Bock gekriegt haben… Evtl. findet Ihr unter dem Facebook-Event noch Personen, die Pässe verkaufen und ansonsten einfach in den Clanx-Newsletter eintragen lassen.