22.09.2018 – Invoker, Craigh, Creeon & Ticket to Nowhere im Kulturwerk 118

Die Schweiz hat musikalisch so einiges zu bieten. Wer jetzt an Lo & Leduc oder Francine Jordi dachte, sollte diese Seite wohl besser verlassen. Wer aber an eine der genau so zahlreich wie unterschätzten Bands in den Genres Hardcore und Metal dachte, der sollte nächsten Samstag wohl ins Kulturwerk 118 nach Sursee.

Dort werden gleich vier Bands dieser Kategorie erwartet. Zu den etablierten und depressivsten Hardcore-Bands unseres Landes gehören Invoker aus dem Kanton Luzern, die mit ihrem neusten Clip zu “End Me” wieder einmal gezeigt haben, worum es ihnen geht: Um knallharten und enorm emotionsgeladenen Hardcore mit eindeutigen Messages. Das macht so richtig Vorfreude auf die im Oktober erscheinende EP – und zunächst natürlich auf ihr Konzert vor Heimpublikum im Kulturwerk!

In Alternative-Metal-Gefilden bewegen sich die Thurgauer von Craigh, bei denen neben dynamischen Rhytmen und harten Gitarrenriffs auch eingängige Melodien nicht zu kurz kommen. Die Band ist der lebende Beweis dafür, dass im Thurgau nicht nur feine Äpfel, sondern auch feinster Metal gedeiht.

Creeon laden mit ihrem Heavy-Metal sowohl zum Headbangen als auch zum Mitsingen ein. Die fünf Brugger mischen die schwermetalligen Instrumentalwände auf beeindruckende Weise mit cleanem und verzerrtem Gesang.

Ticket to Nowhere schliesslich mischen in ihren Liedern Post-Hardcore mit Symphonic-Metal, eine selten gehörte Kombination, die aber durchaus zu gefallen vermag. Die Luzerner spielten in den letzten Jahren in beinahe allen Ecken der Schweiz und werden bei bei ihrem Heimspiel in Sursee mit besonderer Motivation auftreten.

Türöffnung: 19:30
Eintritt: 15.- / nur Abendkasse
Veranstalter: Heimspiel Veranstaltungen