Konzerte im November: AVEC, HONNE und Middle Kids

Lust auf ein Konzert, aber keine Ahnung auf welches? Wir haben dir drei Vorschläge und natürlich auch gleich die passenden Tickets dazu!

Sonntag, 11. November: AVEC im Papiersaal Zürich

Mit der Ballade “Granny”, in der sie sich behutsam dem Thema Alzheimer näherte, und die durch eine grosse TV-Kampagne grosse Bekanntheit erreichte, katapultierte sich die junge Österreicherin AVEC 2016 auf die Bühne des “Chamber Pop”. Seitdem verzückt sie monatlich 400’000 Hörer auf Spotify. Jetzt kündigt AVEC ihr zweites Album an und veröffentlicht die erste Single daraus. Das Album Heaven / Hell erschien im September 2018 und wurde in den Attica Audio Studios in Irland zusammen mit und von Tommy MgLaughlin produziert und abgemischt.

Veranstalter: Just Because

 

Montag, 12. November: HONNE im Plaza Zürich

Honne schaffen es in einer Zeit voller Überdruss und einer Generation im Konsumwahn Musik zu produzieren, die den Moment festhält und den Hörer zum Stillstehen und genaueren Hinhören zwingt. Das Londoner Duo kreiert seit 2014 Klangwelten zwischen Electronica, Indie Soul und Alternative R&B, welche einem mit ihrer warmen und einfühlsamen Art auf der einen Seite umgarnen und andererseits durch ihre impulsiven, wie auch belebenden Beats zum Mitwippen oder gar zum feurigen Tanz bewegen.

Mit ihrem weltweit gefeierten Debüt-Album “Warm On A Cold Night” von 2016 festigten sich die beiden Freunde namens James Hatcher und Andy Clutterbuck ihren Platz in den Reihen der einflussreichen Produzenten und Hit Maker unserer Zeit. Nun melden sich die Engländer mit zwei neuen Songs zurück: “Day 1” und “Sometimes” sind zwei erste emotionale und erstaunlicherweise sehr reduzierte Eindrücke ihres Folge-Albums “Love Me / Love Me Not”.

HONNEs neues Album erschien Ende August und soll vor allem eines sein: ehrlich. Es geht um verlorene Stunden auf weltweiten Tourneen, das ständige Warten auf Familie und Freunde und die Suche nach Ruhe im ganzen Musik-Getümmel. Songs, die gross wirken und sich auch so anhören, aber trotzdem eine filigrane Intimität und Verletzlichkeit in sich tragen.

Veranstalter: Just Because

 

Mittwoch, 14. November: Middle Kids im Mascotte Zürich

Seit 2015 haut das australische Indie Rock Trio Middle Kids um Sängerin Hannah Joy ordentlich auf den Putz. In ihrer Heimat lieferten sie mit ihrer selbstbetitelten EP letztes Jahr den Soundtrack für den Sommer und die wilde, freie Jugend. Sängerin Hannah kommt mit ihrer klassischen Piano Ausbildung nicht vorneweg als Rockröhre rüber, doch öffnet die Powerfrau einmal ihren Mund und schmettert einem Songs wie “Never Start” oder “Edge Of Town” entgegen, wird jeder kritische Indie Bub still.

Mit ihrem Anfang Mai erschienenen Debütalbum “Lost Friends” legt das Dreiergespann aus Sydney nach und legt den musikalischen Grundstein für einen unbeschwerten rotzigen Sommer voller Liebe und Indie Hymnen. Stücke wie “On My Knees” lassen einen ausflippen, bringen jedes Bein zum Zucken und geben dem Alternative Indie Liebhaber den Wunsch nach mehr Lautstärke. Middle Kids gilt es laut und pur zu hören, mit oder ohne kühles Bier, aber mit ganz viel Schwung und Sonnenschein.

Veranstalter: Just Because