Februar-Konzerte im Papiersaal Zürich

Schon bald ist wieder Februar und auch dieser bietet einiges an Konzerten. In Zusammenarbeit mit JustBecause präsentieren wir dir drei Konzerte im Papiersaal, welche nächste Woche stattfinden.

06. Februar – YOAV (Beitragsbild)
Nach einer längeren Tourpause und Zeit der Ruhe, kehrt Sänger und Songwriter YOAV mit neuer Energie und frischem Sound zurück. Der Südafrikaner feiert sein zehnjähriges Jubiläum als Musiker mit der Veröffentlichung seines vierten Albums “Multiverse”. Er ist unter anderem bekannt für Songs wie “Club Thing” oder “Beautiful Lie”. Anfang September erschienen, enthüllt “Multiverse” ein neues musikalisches Abenteuer dieses einzigartigen, alternativen Pop-Künstlers.

Sein Verlangen strebte nach neuer Musik, neuer Kunst, neuen Erfahrungen. Diese fand er nach seinen Reisen zuerst in Berlin und ab 2015 in Ibiza, wo er sich niederliess und zusammen mit Lasse ‘Illinton’ Mosegard, der auf Ibiza lebt, sein neues Album produzierte. Als Komponist und Elektroproduzent hat Lasse dynamische, mehrdimensionale Sounds kreiert, die seine Erfahrung als Produzent von Filmmusik widerspiegeln und an solche Soundtracks erinnern. Die gesamte Atmosphäre ist eine Mischung aus Trip-Hop, Electronica, dem Himmlischen und Exzentrischen – ähnlich der Insel, von der sich YOAV einnehmen liess.

Doors: 19:00 Uhr  // Beginn: 20:00 Uhr

07. Februar – The Japanese House

The Japanese House schreibt traurige Lieder voller Melancholie in poppigem Gewand voller Impulsivität. Die Musik von Sängerin Amber Bain, die sanfte und zerbrechlichen Stimme hinter dem klingenden Bandnamen, lebt von den Gegensätzen, welche sich in ihr finden. Euphorie trifft auf Trauer, Neonlicht auf Sternenhimmel und Heiterkeit andeutende Pop-Rhythmen auf Verlust besingenden Seelen Striptease. Bain schafft es mit ihren gerade mal 23 Jahren eine Spannung und Ehrlichkeit in ihre Dream Pop Welten mit einzubringen, die weder kitschig noch mitleidig wirkt und dank cleverem Songwriting sowohl zum Träumen als auch zum Tanzen einlädt.

Seit 2015 hat die Engländerin via Dirty Hit, dem Label von The 1975, bereits vier EPs veröffentlicht und mit Liedern wie “Saw You In A Dream” oder dem glänzenden Elektropop Stück “Face Like Thunder” bis weit ausserhalb ihrer Heimat Liebhaber ihrer Musik gewonnen. Dank der Möglichkeit ihre Freunde von The 1975 als Support Act auf deren Tourneen in England, Europa und den USA zu begleiten, spielte The Japanese House in den letzten drei Jahren zahlreiche schillernde Liveshows. Dies auch im Rahmen zahlreicher ausverkauften Club Shows unter eigenem Namen.

Doors: 19:00 Uhr // Beginn: 20:00 Uhr

08. Februar – Ida Mae

Drei Alben, ein vollgepackter Tourplan und ein Song für eine Handywerbung mit dickem Budget brachte die englische Blues und Garage Rock Band Kill It Kid an die Massen. Doch auf dem Höhepunkt ihres Erfolges lösten Singer-Songwriter Chris Turpin und Bandkollegin Stephanie Jean die Gruppe auf und gründeten Ida Mae, ein Americana-Duo mit ordentlich Roots Einschlag. Ohne noch einen Plattenvertrag zu haben, war alles, was sie besassen, eine Sammlung schöner Ausrüstung und eine Fundgrube an Liedern. Stücke in denen Turpins eindringliche, rauchige Stimme auf das verführende Säuseln von Stephanie trifft.

Der Romantik und dem Knistern nicht genug sind die die beiden Musiker nicht nur auf der Bühne innige Partner, sondern gehen auch abseits der bespielten Bretter als Ehepaar gemeinsam durchs Leben. Nach den wilden und unzähmbaren Songs ihrer Zeit bei Kill It Kid bannen Ida Mae nun ihre unzähmbare Liebe und gewisse wilde Einschläge in Roots getränkte Americana Stücke. Und finden so auf Liedern wie “Feel Them Getting Closer” den perfekten Ausgleich zwischen dem Rock’n’Roll ihrer Erst-Karriere und der Freiheit sowie Finesse roher Singer-Songwriter Kunst.

Doors: 19:00 Uhr // Beginn: 20:00 Uhr

Nun habt ihr die Qual der Wahl, welches der Konzerte darf es sein? Wir haben für jedes 1×2 Plätze auf der Gästeliste zu verschenken. Einfach Wettbewerbsformular mit “YOAV“, “JAPANESE” oder “IDA” ausfüllen und wir sagen dir bis einen Tag vor der Show Bescheid, falls du gewonnen hast. 

Das Teilnehmen am Wettbewerb unter anderen Namen oder mit diversen E-Mail-Adressen ist nicht erlaubt. Teilnahme pro Person und Wettbewerb nur einmal möglich. Unvollständige oder falsche Einsendungen werden nicht berücksichtigt. Bitte beachtet, dass bei Ticket-Gewinnen an der Abendkasse ein Ausweis vorgezeigt werden muss. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt und der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben und deine eingegebenen Daten werden nach der Auslosung gelöscht.

Vorname und Name (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Gewinncode (Pflichtfeld)