17.02.2019 – Wir waren so halb bei P.O.D. im Dynamo

Weisst du, was nicht so geil ist? Wenn auf der Dynamo Homepage (und auf der Ticketcorner-Page auch…) der Konzertbeginn mit 19:30 angegeben wird, wenn mensch dann aber um 19:30 im Dynamo ist, die erste Band bereits gespielt hat. Weisst du, was auch ziemlich scheisse ist? Wenn mensch nur wegen dieser Band überhaupt das Konzert besucht. (Aja, der Form halber: Die Show war am Sonntag, 17.02.2019.)

Ja, genau, wir haben ’68 — die laut Berichten aber sehr geil und voller Energie gewesen seien — verpasst und der Rest des Abends war auch nicht gerade toll. Alien Ant Farm hätten sich besser vor 10 Jahren oder so aufgelöst, denn dieses uninspirierte — immerhin, ab und zu waren sie bemüht, um Stimmung und so — Rumgenöle braucht wirklich niemand. Irgendwie ein Wunder, dass das überhaupt mal gut angekommen ist (aber gut, Augenbrauenpiercings waren auch mal Mode, von dem her…). Die einzige interessante halbe Minute war ein Bad Brains-Cover, weil da wenigstens der Song etwas getaugt hätte. Aja, „Smooth Criminal“. 

P.O.D. waren danach aber überraschend gut, das hatte noch Pfupf irgendwie. Und natürlich, auch die Halbwertszeit dieser Band ist schon länger abgelaufen, aber dieser Christenrock vermag noch die Hände in die Höhe und die in Baggy-Pants gewandeten Beine zum bouncen zu bringen. Wirklich meine Musik ist auch das nicht, aber immerhin unterhaltsam — und das Publikum, das scho au bizli so aussieht, als wär noch das Jahr 2002 findet’s glaub geil. So endet der Abend also immerhin versöhnlich.