Album Review: Clowns – Nature / Nurture

Ayayay, die Clowns aus Australien haben wieder einmal abgeliefert! „Nature / Nurture“ (VÖ: 12.04.2019 via Fat Wreck) ist das mittlerweile vierte Studioalbum der Punk / Hardcore / äh-Kick-Ass-Rock?-Truppe und was es nebem dem geilen Cover musikalisch so zu bieten hat, das wird dir in den nächsten drei bis vier Paragraphen objektiv geschildert. 

Angesiedelt irgendwo zwischen John Coffey, Frank Carter und The Bronx hat sich die Band mit ihren ersten zwei Alben „I’m Not Right“ und „Bad Blood“ zum Ziel gemacht, rock’n’rolligen Hardcore Punk mit maximaler Wucht und Sexyness zu kreieren und nebenbei eine der besten Live-Shows abzuliefern. Hat auf dem dritten Album „Lucid Again“ die Wucht zugunsten fuzziger Experimente (und damit auch mein Interesse) etwas abgenommen, setzt „Nature / Nurture“ zur Synthese an. 

Wieder straight forwarder, mit einer gesunden Portion Härte versehen, aber neue Ecken, Kanten und Perspektiven in der Hinterhand haltend schaffen es die Clowns, dass es nie langweilig wird, dass mensch über 36 Minuten gut unterhalten wird und danach dringends wieder an ein Konzert will. Und natürlich, Ohrwürmer, Ohrwürmer, Ohrwürmer. Gekonnt lässig, aber energetisch schleudern die Australier wieder Hit um Hit aus dem Ärmel, Twin-Guitars, Punkrockriffs, tanzbares Uptempo, es gibt nichts, was mensch vermissen könnte.

Die einzige kritische Frage: Braucht’s das noch wirklich? Klar, die Clowns gehören zur Spitzenklasse von Riff-Rock und energetisch-melodischem Punk, aber es ist jetzt ja nicht so, als ob’s irgendwie einen Mangel an guter Musik gäbe — und Innovation ist jetzt nicht wirklich etwas, was die Band anstrebt. Aber hey, das ist völlig egal, denn es macht Spass, John Coffey gibt’s nicht mehr und Frank Carter ist irgendwie mittlerweile auch wieder beim Alternative Rock gelandet. (Ausserdem, um ehrlich zu sein, musste ich einfach noch einen dritten Paragraphen schreiben, um dem Intro gerecht zu werden — eigentlich solltest du dir das Album einfach anhören.)

Anspieltipps: Nature, I Wanna Feel Again (damn, richtig schöne Halbballade), Bland Is The New Black, aber eigentlich ist das wiedermal ein Album, das mensch einfach durchhören kann.

 

Clowns — Nature / Nurture (VÖ: 12.04.2019 via Fat Wreck)

1. Bland is the New Black
2. Soul for Sale
3. Freezing in the Sun
4. Nature
5. I Wanna Feel Again
6. I Shaved My Legs for You
7. 1:19
8. Prick
9. Prey for Us
10. May I Be Exhumed?
11. Nurture