27.04.2019 – Holm, Them Fleurs und Harlekin in Burgdorf

Harlekin

In der Sägegasse Burgdorf kehrt mit einer kleinen Insel, Blumen und Narren definitiv der Frühling ein. Findet heraus, was euch am 27. April in der ehemaligen Turnhalle so erwartet:

Die Songs von Holm – was so viel bedeutet wie “kleine Insel” – sind im Keller einer Bank mitten im Finanzdistrikt von Zürich entstanden. Im April 2019 veröffentlicht das Trio nun sein Debüt “Through Windows”, das sich musikalisch irgendwo zwischen Post-Rock, Ambient und Improvisation bewegt. Es wird gesagt, die Musik von Holm sei persönlich, roh und emotional wie ein Tagebucheintrag. Davon überzeugen kann man sich allerdings noch nicht, denn zurzeit befinden sich die Songs vermutlich noch in einem Zürcher Banktresor.

Der Sound von Them Fleurs kommt eigenständig daher und ist irgendwo zwischen Pop, sphärischem Rock und Indie anzusiedeln. Die Bern-Wallis Fraktion konnte in den vergangenen Jahren bereits viel Bühnenerfahrung im In- und Ausland sammeln. Mit ihrer sympathischen Art werden sie garantiert auch das Burgdorfer Publikum für sich begeistern können.

Die Herren von Harlekin präsentieren auf der Bühne definitiv mehr als nur kreatives Chaos. Freundschaft, Glücklichsein und gute Laune werden bei der Band aus Grünenmatt gross geschrieben.  Ihre Texte kommen mit viel Witz und einer ordentlichen Portion Ironie daher, regen aber durchaus zum Nachdenken an. Harlekin, das sind fünf Freunde, die mit ihrer Musik das Publikum zum Tanzen, Lachen und Mitsingen bringen. Freut euch auf Narrengeschichten und Superpunkrock vom Feinsten.

Türöffnung: 20:00 Uhr
Bands: 21:00 Uhr
Tickets: CHF 20.- an der Abendkasse

Foto: Pressefoto Harlekin