04.-06.07.2019 – Rockshot Festival in Sumiswald

Wieder sind zwei Jahre um und das Rockshot Festival in Sumiswald geht in die nächste Runde. Auch in diesem Jahr bleibt sich das Festival treu: Rock ist hier Trumpf! Wir geben euch einen kleinen Überblick, welche Bands vom 4. bis am 6. Juli die Hügel im Emmental erbeben lassen.

Donnerstag, 4. Juli 2019 – Hauptbühne

Baxter Mind Circus
BMC tun, was eine Band tun muss: spielen, Bus einladen, Bus ausladen, warten, Zigaretten rauchen, Bier trinken und wieder spielen. Die Rocktruppe aus dem Emmental bestritt schon unvergessene Klubshows in der ganzen Schweiz, bespielte ratternde Bikerfestivals und rauschende Feste. Ab und zu boten BMC ein Konzert zum Vergessen – Rock`n`Roll, halt.

Kings Mood
Kings Mood spielen stimmungsvollen und mitreissenden Indie-Rock weitab vom Mainstream. Die vier Berner mischen ihre Einflüsse aus Rock, Funk, Pop & Prog-Rock geschickt zusammen und produzieren so eingängige Powermusik. Einschneidende Gitarrenriffs, melodiöser Gesang und tragende Grooves – die Essenz aus unterschiedlichsten Stimmungen.

Hydrahog
Hydrahog ist weder ein Ungeheuer aus der griechischen Mythologie, noch ein herziges Säuli. Die neu formierte Band, die mehr oder weniger aus Mitgliedern von Can Of Beans und Sweetwood besteht, hat sich dem kompromisslosen Rock verschrieben. Da werden die Gitarren gründlich geshreddet und die Stimmbänder aufs Äusserste strapaziert!

Bärglistage

Duo Liederlig
Die kleinste Live-Band mit dem grössten Repertoire begeistert Jung und Alt. Mehrere Instrumente werden oft gleichzeitig eingesetzt. Somit haben die Entertainer mit Mund und Füssen alle Hände voll zu tun. Originelle Imitationen und eine breite Auswahl an Einlagen werden mit viel Humor serviert. Das Duo Liederlig liedert in sämtlichen Stilrichtungen.

Freitag, 5. Juli 2019 – Hauptbühne

Nice To Eat You
Nice To Eat You aus dem Emmental spielen Alternativ-Melodic-Metalcore und haben sich zum Ziel gesetzt, einen Sound zu kreieren, der sich vor allem am Metalcore orientiert. Sie beschränken sich nicht gerne auf ein Genre, sondern versuchen aus einem Mix aus klassischen Parts, Breakdowns und melodiösen Intros ihre Vorstellung von Musik zu interpretieren.

3rd Choice
Die Berner Alternativ Rock-Band 3rd Choice ist eine bunt zusammengesetzte Truppe, zumal jedes der Mitglieder Erfahrungen in unterschiedlichen Musikstilen mitbringt. Dies führt zu einem einzigartigen Stil, welcher aus knallharten Gitarrenriffs, klassischen rockigen Soli, aber auch ruhigen Balladen besteht.

Mad Sox
Krachende und energiegeladene Songs zeichnen den Sound von Mad Sox aus Solothurn aus. Solide Beats, starke Basslines, fette Gitarren und die kraftvolle “Röhre” von Sänger Päscu – that’s Mad Sox. Trotz offensichtlichen Einflüssen von Clawfinger, Machine Head, Pro-Pain und Stuck Mojo verstehen sie es, einen eigenständigen Stil zu präsentieren.

Mercury 7
Ein Feuerwerk an Musikalität, fettem Rock und unbändiger Spielfreude. Live ein Erlebnis, wie es sich für Berner Bands gehört. Mercury 7 spielen modernen Rock mit deutlich erkennbaren Mustern der langen Rockgeschichte. Dynamisch, direkt und frisch von der Leine gelassen.

Bärglistage

Rock Out
Beeinflusst durch Bands wie AC/DC, Iron Maiden, BB King oder Muse bringt die junge Rockband Rock-Out aus Lützelflüh die gute alte Musik an die Leute. Der Titel ihres im letzten Sommer veröffentlichten Albums passt wie die Faust aufs Auge: „Loud Hard And Dirty“.

Scream Your Name (unplugged)
Die Burgdorfer nehmen sich ja bekanntlich gerade eine längere Auszeit. Das hält die Herren – zumindest einen Teil davon – aber nicht ab, das Publikum mit akustischen Versionen ihrer Rocksongs zu unterhalten. Mit Unterstützung von befreundeten Musikern werden sie in Sumiswald für Gänsehautmomente sorgen.

The Minx
Mit ihrer Mischung aus Alternativ Rock, Punk, Rock’n’Roll und Hard Rock bleiben sich The Minx jederzeit treu, ohne sich irgendwo anbiedern zu wollen. Die Berner spielen Songs, die nach Aufbruchsstimmung klingen und den Hörer dazu animieren, sich selbst zu sein und mit Konventionen zu brechen. Sobald The MinX lospowern, bleibt der Geschmack von Freiheit in der Luft hängen.

Samstag, 6. Juli 2019 – Hauptbühne

Brainholz
Man nimmt die Grooves und die Sounds der goldenen Zeit des Rocks, gibt eingängige Melodien dazu, einen Schuss jugendliche Kreativität, würzt alles mit einer Prise moderner Einflüsse und lässt das Ganze unter hohem Druck im Dampfkochtopf für ein paar Jahre zusammenkochen. Das Resultat ist eine bodenständige, ehrliche Mahlzeit, eine Retrorock-Suppe: die Berner Rockband Brainholz.

Slam Howie and the Reserve Men
Sie waren kurz davor sich aufzulösen. Nach über zehn Jahren im Geschäft war die Luft draussen. Man beschloss keine voreiligen Schlüsse zu ziehen und gab sich Zeit, Zeit für Anderes, Zeit für Neues. Nun sind die Berner Slam Howie and the Reserve Men zurück, mit neuem Sound, viel frischer Energie und einer gehörigen Portion Stromgitarren.

Marc Amacher & Band
Marc Amacher begeisterte nicht nur Publikum und Jury von «The Voice of Germany»: Die rauchige Stimme des Berner Oberländers fällt immer und überall auf. Einordnen lässt er sich nicht gerne – er macht spontan, emotional, dynamisch Musik. Im Juni wird der Bluesmusiker noch mit Eric Clapton auf Tour sein, bevor er im Juli das Rockshot-Publikum begeistern wird.

Pablo Infernal
Als würden tausend Krähen ihr Gefieder weiten und die Zuschauer mit einer geballten Ladung Rock & Roll in die frühen Siebziger versetzen: singende Gitarren, grollende Schlagzeugbeats, ausgefallene Basslines und eine zartsüsse bis lautstark brüllende Stimme gepaart mit schweisstreibenden und energetischen Auftritten. So lassen sich Pablo Infernal aus dem Grossraum Zürich in wenigen Zeilen beschreiben.

Bärglistage

Anton Delen (Basement Saints)
Der gebürtige Südafrikaner singt aus Leidenschaft Covers sowie Eigenkompositionen. Er ist manchen sicherlich bekannt als Sänger und Gitarrist der Rock Band Basement Saints. Zurzeit pilgert er solo von Bühne zu Bühne.

CLöPHI
Das Country-Folk Duo aus dem Emmental begeistert mit zwei Stimmen, Gitarre und Banjo die Zuhörer. „Eis, zwöi Bier oder so, e Gitarre u es Banjo. Das macht zfride u froh!“

WoodenTravel
WoodenTravel vermischen die Naturklänge des australischen Didgeridoos mit dem lateinamerikanischen Cajon und Perkussions-Instrumenten der ganzen Welt zu einem spannenden und interessanten Klangspektakel. Verschiedene Musikkulturen werden mit diesen einzigartigen Instrumenten interpretiert und zusammengefügt.

Tickets & Preise
Donnerstag: Gratis Eintritt (Kollekte für Bands)

Freitag: Eintritt CHF 20.00 an der Abendkasse

Samstag: Eintritt CHF 30.00 an der Abendkasse

Festivalpass (Freitag/Samstag): Vorverkauf: CHF 40.00, Abendkasse: CHF 45.00