08.07.2019: Vampire Weekend im Volkshaus Zürich!

Am 3. Mai erschien mit „Father Of The Bride“ das vierte Album von Vampire Weekend – es ist der erste Longplayer der Band seit sechs Jahren.

In den vergangenen Monaten veröffentlichte die Band in regelmäßigen Abständen Song-Bundles mit jeweils zwei Songs aus dem Album, darunter auch die erste offizielle Vorab-Single „Harmony Hall“, die Platz eins in den US Adult Alternative Songs Charts erreichte und siebzehn Millionen Streams verzeichnet. Unter den achtzehn! Songs des Albums finden sich die Songs „2021“, „Big Blue“, „Unbearably White“, „Sunflower“ (feat. Steve Lacy), sowie die aktuelle Single „This Life“.

„Father Of The Bride“ ist der Follow-Up zu „Modern Vampires of the City”, das im Mai 2013 Platz eins der US Billboard Charts erreichte und mit einem Grammy ausgezeichnet wurde. Auch der Vorgänger „Contra“ (2010) konnte sich an die Spitze der US Charts setzen, in Grossbritannien peakten beide Longplayer auf Platz drei, in Deutschland auf Platz 15 und 21. In den sechs Jahren seit dem letzten Album war Ezra Koenig nicht nur mit seiner Band auf Welttour, er veröffentlichte überdies eine Netflix-Anime-Serie mit dem Titel „Neo Yokio“, moderierte seine „Time Crisis“-Show bei Beats1 und produzierte den Beyoncé-Song „Hold Up“, den er auch mitschrieb. Alle seine gesammelten Erfahrungen und Beobachtungen aus dieser Zeit finden sich nun auf dem neuen Vampire Weekend-Album.

Der Albumtitel „Father Of The Bride“ wurde von Koenig bereits vor einigen Jahren festgelegt, lange vor den jüngsten „signifikanten Entwicklungen“ in seinem Leben. In klassischer Vampire Weekend Art und Weise hat der Titel gleich mehrere Bedeutungsebenen und bringt das Band-typische Paradox zum Ausdruck: Vampire Weekend schreiben Songs, die sofort ihren Platz in den Playlisten auf der ganzen Welt finden (ob im Auto, in TV Shows, Filmsoundtracks, Flughafen PA etc.) und erst bei näherem Hinhören ihre wahre Komplexität offenbaren.

Auf ihrer Album-Tour machen Vampire Weekend am 7. Juli auch Halt im Volkshaus in Zürich. Hier alle Infos zur Show:

Veranstalter: JustBecause
Tickets: Stehplätze für ca. 60 CHF, Sitzplätze für ca. 70 CHF auf Ticketcorner, Starticket oder bei JustBecause
Doors: 19 00 // Beginn: 20 30 // End: 23 00

Text: JustBecause
Foto: Monika Mogi