30.10.2019 – So waren Tito & Tarantula in der Mühle Hunziken

Manchmal passt eine Band in eine Location wie Arsch auf Eimer. Tito & Tarantula in der Mühle Hunziken ist eine solche Konstellation. Die US-Amerikanische Band um Front-Mexikaner Tito Larriva, hat weit mehr zu bieten als den Song “After Dark”. Wer sie schon einmal live gehört hat, bleibt ein Leben lang ihrem Charme erlegen. Gleiches gilt für die liebevoll eingerichtete Mühle Hunziken in Rubigen. Im ersten Stock der Mühle umrundet eine Galerie den Konzertraum. Die Bands spielen in einem Innenhof und sind dem Publikum dadurch sehr nahe. In der gut gefüllten, wenn nicht sogar ausverkauften Mühle, fand ich einen Platz direkt neben der Bühne und konnte das Konzert beinahe aus Band-Sicht und mit direktem Bühnen-Sound geniessen.

Pünktlich um 20:00 Uhr betraten Tito & Tarantula die Bühne und spielten neben den von ihnen erwarteten Songs vom Überflieger-Album “Tarantism” auch weniger bekannte, aber mindestens genau so gute Stücke. Natürlich durften auch die Songs vom neuen Album “8 Arms to Hold You” nicht fehlen, welches Tito zusammen mit seiner Tochter Lolita geschrieben hat. Ebendiese Lolita war im hautengen, roten Kleidchen, mit verführerischem Augenaufschlag und Glitzer-rotem Bass der absolute Blickfang auf der Bühne. Der tolerante Daddy Tito unterhielt das Publikum mit witzigen Geschichten und Anekdoten aus seinem bewegten Leben. Nach kurzer Zeit herrschte bereits eine warme und familiäre Atmosphäre.

Unaufdringlich, aber sehr wichtig für diese sphärische Stimmung, war Multi-Instrumentalistin Alyssa Martinez, die mit Keyboard und Gesang, Geige, etwas Percussion und Mandoline den Songs eine Tiefe gegeben hat, in die man richtig abtauchen konnte. Wie bei jedem Tito & Tarantula Konzert, durften bei “After Dark” einige Leute zum Tanzen auf die Bühne und Tito reichte seine Gitarre einem Gast, welcher den Song in Perfektion spielen konnte. Damit war das Publikum aufgetaut und startete mit Zugaben wie “La Bamba” die Schluss-Fiesta.

Tito & Tarantula in der Mühle Hunziken war einmal mehr ein Konzert-Erlebnis das in Erinnerung bleibt.