Rawk goes OpenAir Gampel: Andi’s Highlights

Mein absolutes Highlight für das diesjährige OpenAir Gampel steht auch zuoberst im Lineup: Die Toten Hosen. Spätestens seit dem Konzert im Letzigrund vom vergangenen Samstag, freue ich mich sehr auf die deutschen Altmeister.

Doch Gampel bietet viel mehr, direkt vor und weit neben der Bühne! Als Neuling bin ich natürlich gespannt auf die Atmosphäre auf dem Zeltplatz, die so oft gelobt wird. Ich werde es geniessen, zwischen den Zelten herumzuwandern.

Doch ich gehöre nicht zu der Kategorie Festivalbesucher, die sich mehr für die verschiedenen Bierdosenfarben als für die Konzerte interessieren. Nein, die Musik steht bei mir doch noch (meist) im Vordergrund, insbesondere wenn ein solch überzeugendes Line Up geboten wird. Insgesamt erwarten mich vor allem viele Bands, die ich gerne entdecken oder besser kennenlernen möchte. Dazu gehören Touché Amoré, Coheed & Cambria, Baroness, Against Me! und The Subways – die Liveauftritte der letzteren sollen besonders überzeugend sein.

Sichere Werte sind Seether, die Beatsteaks und Halestorm,  “kritisch” gespannt bin ich auf Awolnation, The Prodigy und Simple Plan. Deren Gitarrist Jeff feiert am Samstag übrigens Geburtstag. Wenn das nicht ein weiterer Grund ist, ins Wallis zu fahren!

Auf jeden Fall verspricht das OpenAir Gampel ein Fest zu werden für meine Ohren, und nicht nur das. Ich bin bereit für „iischi Party“!