06.03.2016: Sick Of It All im Dynamo Zürich

Sick Of It All luden am vergangenen Sonntag zur Geburtstagsfeier ins Zürcher Dynamo. Die Hardcorefamilie nahm die Einladung gerne an!

Seit sage und schreibe 30 Jahren existiert die legendäre Hardcoreband aus New York. Und ist in diesem Jahr wieder auf grosser Tournee. Ihren Auftritt in der Schweiz wollten sich viele nicht entgehen lassen, der Dynamo-Saal war sehr gut gefüllt. Das Publikum bestand aus einem interessanten Mix verschiedener Generationen: Sick Of It All zog sowohl junge als auch ältere Hardcorefans an. Obwohl die Band von Beginn Vollgas gab, war die Stimmung im Publikm zunächst etwas verhalten. Vielleicht lag es am Sonntagabend, vielleicht war ein grosser Teil des Publikums einfach mehr zum Geniessen da als zum Feiern. Was wirklich zählt ist aber die Tatsache, dass es der Band dennoch gelang, den Saal zum Kochen zu bringen. Spätestens bei “Step Down” hatten alle vergessen, dass in ein paar Stunden Montagmorgen sein würde.

Die Stimme von Sänger Lou Koller war zwar am Limit – tönte aber dennoch wie ab CD. Beeindruckend! Gitarrist und Bruder Pete Koller sowie Bassist Craig Setari bewegten sich während dieses Auftrittes wohl mehr, als sich ein Durchschnittsmensch an Silvester für eine ganze Woche vornimmt. Auch das beeindruckend, zumal dadurch das Musikalische keineswegs beeinträchtigt wurde. Der Sonntagabend war ein gelungenes Geburtstagsfest im Dynamo, das tatsächlich ein klein wenig wie ein Familienfest wirkte. Die Band ist auch nach dreissig Jahren äusserst nahbar, so sollte Hardcore sein! Lou kommentiere den Abend übrigens online wie folgt: “Zurich was amazing last night! What a fun time! Thank you! I blew my voice out so tonight in Milano Italy you have to sing for me!”

Auf die nächsten 30 Jahre!